Schlagwort-Archiv: start

Datenjournalismus im September & Oktober 2013

Eine Auswahl von Links, Materialien und Tools

gesetze

In einer Alltagsszene in einem Dorf markierte eine Schweizer Versicherung 140 Vorschriften und Gesetze (Link – pdf). Die Berner Zeitung hat daraus eine interaktive Variante gemacht.

Ein Gespräch: Making Sense of Science Infographics beim National Public Radio NPR.

Jedes Rezept ist ein Datensatz: Die Vielfalt an Zutaten und Zubereitungsmöglichkeiten in der Küche ergeben unendlich viele Kombinatsmöglichkeit. Diese interaktive Grafik von Jan Willem Tulp zeigt die Verwandschaft von Geschmäckern. Bei Wired finden sich der Beitrag: 25 Amazing Food Infographics, Drawn From 49,733 Recipes.

Sehr empfehlenswert: Hier geht es zum „Geojournalism-Handbook“.

Ein langes Interview mit Sebastian Mondial, der einen Großteil der Datenarbeit für die Offshore Leaks erledigte, findet sich beim Medienradio/Küchenstudio.

An der Unversität im niederländischen Tilburg wurde das „Data J Lab“ gegründet.

Weiterlesen

Verpasste Datenjournalismusthemen

Bildschirmfoto 2013-10-29 um 09.18.08„Verschwendungsatlas“ des Bundes der Steuerzahler

Einen Monat nach der Bundestagswahl herrscht Ebbe in Sachen Datenjournalismus in Deutschland. Alle Energie (und Gelder) scheinen in die etlichen Visualisierungen und Datengeschichten zur Bundestagswahl geflossen zu sein.

So wird einmal mehr deutlich, dass es hierzulande bei Zeitungen und Nachrichtenportalen Teams bräuchte, die tages- oder zumindest wochenaktuellen Datenjournalismus machen könnten. Das wäre durchaus notwendig, denn an datenlastigen Themen mangelt es nicht; manche Dimension lässt sich eigentlich nur schlüssig mit Unterstützung einer Datenvisualisierung für die Rezipienten darstellen. Und der große Vorteil an entsprechend geplanten datenbankgetriebenen Apps ist: Sie können sich fortschreiben, mit neuen Zahlen füttern, wiederverwenden lassen.

Vier Beispiele: Weiterlesen