Datenjournalismus im September & Oktober 2013

Eine Auswahl von Links, Materialien und Tools

gesetze

In einer Alltagsszene in einem Dorf markierte eine Schweizer Versicherung 140 Vorschriften und Gesetze (Link – pdf). Die Berner Zeitung hat daraus eine interaktive Variante gemacht.

Ein Gespräch: Making Sense of Science Infographics beim National Public Radio NPR.

Jedes Rezept ist ein Datensatz: Die Vielfalt an Zutaten und Zubereitungsmöglichkeiten in der Küche ergeben unendlich viele Kombinatsmöglichkeit. Diese interaktive Grafik von Jan Willem Tulp zeigt die Verwandschaft von Geschmäckern. Bei Wired finden sich der Beitrag: 25 Amazing Food Infographics, Drawn From 49,733 Recipes.

Sehr empfehlenswert: Hier geht es zum „Geojournalism-Handbook“.

Ein langes Interview mit Sebastian Mondial, der einen Großteil der Datenarbeit für die Offshore Leaks erledigte, findet sich beim Medienradio/Küchenstudio.

An der Unversität im niederländischen Tilburg wurde das „Data J Lab“ gegründet.

Ein Datenschatz zu historischen Fußballdaten findet sich bei der „International Federation of Football History & Statistics“. 

Zur Bundestagswahl hatte ich hier im Blog eine Sammlung von Visualisierungen und Anwendungen zusammengetragen.

Ebenfalls gab es im Blog ein Interview mit der Datenjournalistin Christina Elmer (Spiegel Online) zu lesen.

Hinter dem Link gibt es eine umfassende Sammlung verschiedenster Tools und Ressourcen rund um Visualisierung.

Dieser Text beschäftigt sich mit dem unterschiedlichen Arten und Funktionen von Infografiken sowie der „infographic inflation„.

Einen lesens- und sehenswerter TextMath and Physics in Motion

Wer öfters mit Excel (oder verwandeten Programmen) arbeitet, findet hier eine schlüssige Übersicht über den Einsatz von DiagrammenExcel Charting Dos and Don’ts

Sieben Bücher7 Essential Books on Data Visualization & Computational Art

Die Erkenntnis, dass ohne Statistikkenntnisse kein Datenjournalismus zu machen ist, scheint langsam um sich zu greifen:

  • Ulrike Langer hat sieben Thesen des Statistikers Nate Silver zum Thema übersetzt.
  • Ein ausführlicher Ratgeber über Fallstricke bei Statistiken: Statistics done wrong 
  • Eine Übersicht über statistische Begriffe für Journalisten (in Engl.)

Vermehrt geht es auch um Programmierung:

  • Sollen Journalisten Programmieren lernen? Die einen meinen nein – andere wiederum denken durchaus.
  • Beim Journalist findet sich ein aus dem Englischen übersetzte Text: „Welche Programmiersprachen für Journalisten relevant sind“
  • In den Zusammenhang wird auch über einen Web Literacy Standard diskutiert.
  • Ein Einsteigertutorial : Webscraping with Python

TOOLS

Geschichten auf und mit Karten lassen sich mit StoryMap erzählen.

Wer keinen Datensatz zum Testen zur Hand hat, kann sich bei generatedata.com einen erzeugen.

Eine Übersicht von Tools zum Arbeiten mit und Konvertieren von Geodaten.

Wer ohne zu programmieren mit der populären Javascript-Bibliothek d3.js werkeln will, kann das mit RAW tun.

SONSTIGES

Stern.de sucht jemanden für Datenjournalismus.

Fünf „leading experts“- leider nur Männer – trainieren Anfang 2014 in einem kostenfreien Onlinekurs Grundlagen des Datenjournalismus (auf Englisch).

Das Journalismusfestival in Italien ist für 2014 auf Unterstützung angewiesen.

Drei Stipendenien für Nachwuchsjournalisten gibt es beim Vocer Innovation Media Lab (Frist 17.11.13)

IN EIGENER SACHE

Bei OpenDataCity bieten wir jetzt Kartenmaterial von unseren eigenen Kartenservern auf Basis der OpenStreetMap an.

Für das Kartenframework Lokaler (siehe „Rechtes Land“ unten) suchen wir eine/n Frontend-Entwickler/in.

Das von uns unterstützte Projekt „Rechtes Land“ hat eine zweite Beta-Version veröffentlicht und die bringt einige neue Funktionen mit. Siehe z.B. die embed-Funktion:

Alle Monatsübersichten ab Januar 2013 hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *